Logo birdy-freunde

 

| birdy-freunde | Das Birdy | Das individuelle Birdy |
| Mit dem Birdy auf Reisen | Langfinger |
| Impressum | Sitemap |

 

www.birdy-freunde.de/mybirdy/index.html - ausgedruckt am 29.04.2017

Individuelle Anpassung des Birdy

 

Alle Umbauten sind nur etwas für erfahrene Bastler. Die Beschreibungen wurden von birdy-freunde.de nicht geprüft und können unvollständig oder fehlerhaft sein. Die Verantwortung für die Folgen von Veränderungen an deinem Fahrrad liegt allein bei dir.
Die hier beschriebenen Veränderungen können auch eventuelle Garantieansprüche verfallen lassen.

 

Warum anpassen?

Kein Fahrrad ist so, wie man es haben möchte. So hat auch das Birdy genügend Ansatzpunkte, an denen man über kurz oder lang Veränderungen durchführen möchte. Einige Birdy-Fahrer haben sich schon ans Werk gemacht und die Ergebnisse auch veröffentlicht.

Unsere Themen:

Gepäcktransport am Birdy Beleuchtung
Bremsen Gangschaltung/Antrieb
Lenker, Vorbau Diebstahlschutz
Transport des Birdys Laufräder, Reifen, Felgen
Kindertransport Schutzbleche
B.O.B. Yak, Birdy und Seitenstütze Radausbau mit Seitenstütze
Fahrradcomputer Pedale
Sattel, Sattelstütze Gegen Kratzer
Überblick Tuning Gewichtstuning
Flaschenhalter Luftpumpenhalter
Federung Seitenständer
Bordwerkzeug Tragegriff, Schaltwerkschutz, Motorwechsel und mehr am Birdy hybrid
Diverses  

 

Gepäcktransport am Birdy

Lowrider für ältere Modelle (Ulrich Gehrmann)

Lowrider und anderes aus Japan

klappbare Gepäckträgerverlängerung

Modifikation des rahmenfesten Gepäckträgers zum stabilen, faltbaren Träger (Johannes Auburger)

Gepäcktransport an der Sattelstütze

Rahmendreiecks-Tasche (Ulli Gehrmann)

Gepäck unter dem Träger (Sebastian Mühlbauer)

Lenkertaschen am Birdy (Peter de Leuw)

Lowrider-Tasche am Lenker (Franz D. Schnitzler)

Anhänger am Birdy (Peter de Leuw, Robert Mahr, Alexander Gottfried, Bert)

 

Zurück zum Anfang

 

Beleuchtung

Montage der Beleuchtung am Birdy

Montage eines Nabendynamos

Spannungsregelung für Dynamos, die mehr als 12 Volt am Birdy liefern (Jörg A. Lambke)

Dynamo-Lichtanlage für das Birdy (Bernd Holzum)

 

Zurück zum Anfang

 

Bremsen

Magura ohne StahlflexDie Bremsleistung der V-Brakes finden einige Birdy-Fahrer nicht befriedigend. Sie lässt sich durch den Ersatz der Bremsbeläge verbessern. Ein guter Tipp sind die Kool Stop BMX Brake Pads (rot-schwarz). Sie sind speziell für kleine Laufräder gemacht und dem kleinen Felgendurchmesser angepasst.
Einige Birdy-Fahrer schwören auch beim Birdy auf die hydraulischen Bremsen von Magura. Ihre Bremsleistung ist zweifelsohne sehr gut, dem steht aber auch ein Mehrgewicht gegenüber. Hier muss jeder selbst entscheiden. Die Bremsgummis sind recht weich und schonen im Vergleich zur Originalbremse die Felge.

Im Laufe des Jahres 2006 hat r-m die Magura HS 33 ins Zubehörprogramm für das Birdy aufgenommen. Details siehe direkt bei r-m.

Die Nachrüstung kann aber problemlos auch selbst erledigt werden, wenn das Birdy nicht so alt ist, dass es noch keine Bremssockel hat. Magura rät von der Montage von Magura-Bremsen mit den normalen, mitgelieferten Kunststoffschlächen ab. Sie empfehlen die Stahlflex-Leitungen, die von Magura als Zubehör angeboten werden. Alexander Gottfried stellte aber fest, dass sich die Stahlflexleitungen bei Druck radial ausdehnen. Er hat deshalb die serienmäßig mitgelieferten Kunststoffleitungen montiert und hat nach über fünf Jahren mit täglich mindestens zweimal Falten noch keine Probleme mit den Leitungen. Allerdings schleifen die Leitungen so unsanft am Rahmen, dass an einigen Stellen der Lack bereits ab ist. Bei Stahlflex-Leitungen dürfte das Problem aber nicht geringer sein. Lediglich an der Vorderradbremse muss die kleine Verbindungsleitung zwischen den Bremsen gekürzt werden, weil sie sonst in Konflikt mit der Vorderradfederung kommt (Kreis 1) und sich beim ein/ausfedern aufscheuert. Auf dem Foto ist die Scheuerstelle deutlich sichtbar (Kreis 2). Die Länge der Leitungen zu den Bremsgriffen ist o.k., man muss keine längeren montieren (auch wenn man gelegentlich etwas anderes liest). Mit der Anleitung, auch bei Magura im Internet zu erhalten, ist der Austausch kein Problem.
Wenn man Stahlflexleitungen einsetzen will, benötigt man für jede Bremse 130 cm Leitung. Wenn man der Optik wegen die Verbindungen der Bremszylinder auch ersetzen will, kommen noch 2 mal 18 cm hinzu. Diese Stücke werden beim Falten nicht auf Biegung belastet, können also eigentlich unangetastet gelassen werden. Dazu müssen noch vier Überwurfmuttern bestellt werden. Die Stahlflexleitungen gibt es in 140 und 170 cm Länge.
Einen passenden, kompakten Brakebooster gibt es von Flux, zu beziehen u.a. bei Pedalkraft.

Magura Hydraulik-Bremsen am Birdy black (Detlef Beyer)

Magura Hydraulik-Bremsen am Birdy green ohne Bremssockel (Peter de Leuw)

Nokon Trac Pearls - der bessere Bremszug für das Birdy? (Peter de Leuw)

Scheibenbremse am Hinterrad (Paul "Chop" Rossiter)

Das japanische Birdy BD-1 Ti mit Titanrahmen und Scheibenbremsen

 

Zurück zum Anfang

 

Gangschaltung/Antrieb

Ersetzen des Kettenspanners durch den Rohloff-Spanner

Kettenblatt-Schutzscheiben

Umrüstung von Kettenschaltung auf die 14-Gang-Nabe von Rohloff

Aufrüstung des Birdy red mit der SRAM 3x9-Gangschaltung (Martin Lichtblau)

Umrüstung eines Birdy red mit 7-Gang-Nabenschaltung und Brompton Kettenspanner (Michael Praetorius)

Umrüstung eines 7-Gang-Birdy auf 8-Gang-Nabenschaltung (Peter de Leuw)

Das Birdy red mit 9 Gängen (Mike Hessey, Englisch)

Das Birdy red mit 9 Gängen (Piers Mahon, Englisch)

Das Birdy mit dem Tretlagergetriebe "Mountain Drive" von Schlumpf

Verbesserung der Bergtauglichkeit

Schneller werden: kleinere Ritzel

Umwerfer und Doppelkettenblatt am Birdy (Hiroki Ono, English)

Umbau auf kleinere Kettenblätter, Birdy red mit 9 Gängen (Chris Dent, Englisch)

Der Übersetzungsrechner für verschiedene Gangschaltungen (u.a. Rohloff, SRAM DualDrive, Shimano Intego, Schlumpf, Nabenschaltungen von Shimano (7- und 8-Gang) und SRAM (7- und 9-Gang), 7-9-Gang Kettenschaltungen)

 

Zurück zum Anfang

 

Lenker, Vorbau

Lenkeranbauten für das Birdy: Lenkerhörnchen, Rennlenker, Triathlonaufsatz, Lenkererhöhung

Kürzen der Lenksäule

Lenkerpolster gegen kribbelnde Hände (Ulli Gehrmann)

Rückspiegel

Klingel

 

Zurück zum Anfang

 

Diebstahlschutz

Sicherung des Birdy gegen Diebstahl

Sattelsicherung

 

Zurück zum Anfang

 

Transport

Anhänger

Die Hülle selbst genäht (Peter de Leuw)

Rollen am Gepäckträger (Matthias Kistenich, Frank Schmidt)

Auf dem Bahnhof: nicht tragen, sondern ziehen (Helge Hielscher)

Eine Alternative zur Rucksacktasche

 

Zurück zum Anfang

 

Laufräder, Reifen, Felgen

Birdy-Laufräder neu einspeichen

Schlauchwechsel ohne Radausbau

Winterreifen für das Birdy

Reifenkunde: Die verschiedenen Reifen für das Birdy

Scheibenräder:

Umbau auf andere Laufradgrößen:

 

Zurück zum Anfang

 

Schutzbleche

Längere Schutzbleche

Schutzblechbefestigung

Alternative Schutzbleche (Stephan von Keitz)

Robuster Ersatz für die Kunststoffkappen an den Schutzblechbügeln

Gegen Kratzer am Schutzblech

 

Zurück zum Anfang

 

Sattel, Sattelstütze

Markierung der richtigen Sattelhöhe

Sattelstützen-Schnellspanner mit längerem Hebel

Die saubere Sattelstütze

Sattelsicherung gegen Diebstahl

Sattelstütze von brunn bike-parts (Andreas Pfeifer)

Federsattelstütze

 

Zurück zum Anfang

 

Gegen Kratzer

Sattelrohr (Ulli Gehrmann/Bernd Wegner)

Schutzblech

Kettenstrebe

Gepäckträger

 

Zurück zum Anfang

 

Seitenständer

erleichterter Hinterradausbau bei montiertem Seitenständer (Bernhard Ammer, Hartwig Leuer)

Verringerung des Spiels am Ständerbein sowie Federkraftbegrenzung (Andreas Macrander)

Anschlagsbegrenzung bei Verwendung des Big Apple (Andreas Macrander)

 

Zurück zum Anfang

 

Diverses

Rückspiegel

Am Ende Birdy, in der Mitte Liegerad (Peter de Leuw)

Umbau des Birdy zum Liegerad aus Japan (Peter de Leuw)

Umfangreiche Umbauten am Birdy: Trommelbremse vorn, Speedhub und Scheibenbremse hinten, ovale Kettenblätter, Brompton-Gepäckträger etc. - Mit Schweißarbeiten am Rahmen! (von Paul "Chop" Rossiter)

Birdy mit Elektro-Motor

Birdy mit Düsen-Antrieb

Ein gelb-blaues Birdy red und andere Farben

 

 

Zurück zum Anfang




© 2001 - letzte Aktualisierung: 06.12.2016
birdy-freunde.de

www.birdy-freunde.de/mybirdy/index.html - ausgedruckt am 29.04.2017