Logo birdy-freunde

 

| birdy-freunde | Das Birdy | Das individuelle Birdy |
| Mit dem Birdy auf Reisen | Langfinger |
| Impressum | Sitemap |

 

www.birdy-freunde.de/events/faliww02.html - ausgedruckt am 26.03.2017

Faltlieger-Wettbewerb

 

Von Hanno Hirsch
Am Samstag, den 27.4.2002 veranstaltete der HPV e.V auf der deutschen Spezialradmesse SPEZI 2002 einen Faltliegerad-Konstruktions-Wettbewerb. Die Idee dabei war, die Entwicklung von faltbaren Liegerädern voranzutreiben und den Stand der Technik zu dokumentieren. Außerdem wollte man das Interesse an Faltliegern mal feststellen. Von der Messeleitung bekamen wir kurzfristig die Empore der Germersheimer Stadthalle zur Verfügung gestellt, die Austragung auf dem Rasenplatz vor der Halle wurde zwar in Erwägung gezogen, aber wegen des schlechten Wetters war der Platz auf der Empore doch dann die bessere Wahl. Wir hätten nie geglaubt, dass der Wettbewerb solch eine Beteiligung und ein derartiges Publikumsinteresse erfährt. So herrsche auch ein sehr grosses Gedränge auf der Empore.

Gedränge auf der Empore
Gedränge auf der Empore - aber trotzdem gute Laune.

Die Bewerungskriterien waren zuvor von Joachim Murken ausgearbeitet und etwa ein halbes Jahr zuvor in der Info Bull veröffentlicht worden. Sie orientierten sich hauptsächlich an der Reisetauglichkeit des Faltliegers, daher wurde mehr Wert auf Ortlieb-Taschen-Kompatibilität, grosse Gangvielfalt und Komfort gelegt. Der Technik-Ansprechpartner Wolfgang Bion übernahm den Vorsitz der 5-köpfigen, international besetzten Jury. Die Jury waren: Wolfgang Bion, Peter Schäfer, Thomas Drösser, Peter Eland (VeloVision) und Bert Kricheldorf.

Die Jury bei der Arbeit
Die Jury bei der Arbeit.

Die Wertung lief so: Der Teilnehmer präsentierte sein Rad auf der Bühne, faltete es in den verladefähigen Zustand und entfaltete es wieder in den fahrbereiten Zustand, dabei wurde die Zeit für diese Vorgänge gestoppt. Dann wurde das Rad gewogen, die Bewertung der restlichen Kriterien erfolgte nach Sicht.

Hier die Teilnehmer in der Reihenfolge der Platzierung (Punkte in Klammern):

  1. (379) Dieter Baumann (Tübingen) mit ATL Faltlieger
  2. (353) Ingo Kollibay (Hildesheim) mit Junik Brompton Conversion Kit
  3. (344) Joachim Murken (Berlin)
  4. (322) Axel Ewen (Jeebel)
  5. (321) Werner Häuser (Hannover)
  6. (320) Axel Urban (Rottenburg)
  7. (319) Martin Schleich (Schuttern/Ortenau)
  8. (293) Frank Lienhard (Hannover)
  9. (291) Hanno Hirsch (Karlsruhe) mit TWIST
  10. (281) Michael Pohl (Aachen)
Radnabel ATL Liege-Brompton
Die erstplatzierten Räder lagen im Gewicht meist über 17 kg und in der Faltzeit über 2 Min.
Links der Radnabel ATL Faltlieger, rechts das Liege-Brompton.
Franks Carbon-Lieger TWIST
Frank Lienhard (links) präsentierte mit 8.9 kg das leichteste Rad der Teilnehmer, danach Hanno Hirsch mit seinem Knicklenker (11.2 kg).
Frank legte auch die schnellste Faltzeit hin, wobei er dabei aber das grösste Packmaß hatte. Er musste lediglich sein Hinterrad umstecken und das Schutzblech hochklappen.
Fotos auf dieser Seite: Hanno Hirsch, Christof Waas, Peter de Leuw

An den engen Punkteabständen zwischen den einzelnen Platzierungen kann man das hohe Konstruktionsniveau aller vorgeführten Räder ermessen. Dies ist umsomehr beachtlich, als dass der Wettbewerb sehr kurzfristig ausgeschrieben wurde und somit die Vorbereitungszeit für die Teilnehmer sehr knapp war.

Zu Gewinnen gab es Sachpreise, die vom Räderwerk Hannover, Pedalkraft aus Ditzingen bei Stuttgart und Velo Vision. Wir danken den Teilnehmern, den Sponsoren und der Jury.

 

Der nächste Faltliegerad-Wettbewerb wird von HPV, Bromptonauten und birdy-freunde ausgetragen. Er findet statt am 24./25. April 2004 auf der Spezialradmesse in Germersheim. Infos...

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Übersicht




© 2003 - letzte Aktualisierung: 09.07.2004
birdy-freunde.de

www.birdy-freunde.de/events/faliww02.html - ausgedruckt am 26.03.2017