Logo birdy-freunde

 

| Das Birdy | Das individuelle Birdy |
| Mit dem Birdy auf Reisen | Langfinger |
| Impressum | Sitemap |

 

www.birdy-freunde.de/birdy/hybrid.html - ausgedruckt am 27.07.2017

Birdy hybrid

Faltbares Pedelec

Birdy hybrid
Foto: riese und müller

Das Birdy hybrid ist ein "normales" Birdy, das zusätzlich mit einem Elektromotor von BionX ausgestattet ist. Der Motor ist in die Hinterradnabe eingebaut, der Akku ist in einer Lenkertasche untergebracht. Diese zusätzliche Ausstattung behindert das Falten nicht.

Der Motor eines Pedelecs läuft nur, wenn auch getreten wird. Bei maximal 25 km/h schaltet die Unterstützung vollständig ab. Die Motorleistung ist auf 250 Watt beschränkt.
Pedelecs benötigen kein Versicherungskennzeichen, es besteht keine Helmpflicht. Pedelecs sind Fahrräder im Sinne der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften. Es ist keine Typenprüfung und keine Fahrerlaubnis/Prüfbescheinigung erforderlich. Es gelten alle Vorschriften für Fahrräder.

Handhabung und Wartung des Birdy hybrid unterscheiden sich grundsätzlich nicht, aber es gibt einige hybrid-spezifische Dinge zu beachten.

Bei den Birdys, die zwischen Oktober 2009 und Mitte März 2010 verkauft wurden, muss die Akkutasche inklusive Akku ausgetauscht werden. Siehe dazu den Rückruf.

Eine Zeit lang hat BionX wohl defekte Ladegeräte geliefert. Ob das Ladegerät einwandfrei arbeitet, kann man selbst testen:

  1. Das Ladegerät muss in den Diagnose-Modus geschaltet werden. Dazu werden die Tasten Mode und Chrono gleichzeitig für 2 Sekunden gedrückt. Es erscheint "0000" im Display.
  2. Mit den Tasten +A und -G wird "3772" eingegeben. Jede Ziffer muss mit der Taste Mode bestätigt bestätigt werden, damit die nächste Ziffer eingegeben werden kann (sie Bedienungsanleitung von BionX, Seite 17.
  3. Die Spannungsanzeige unten links muss (bei wohl neuem Akku) zwischen 27 und 28 V liegen, sonst ist das Ladegerät nicht o.k. Das Ladegerät muss ausgetauscht werden.
  4. Wenn die Spannung im richtigen Bereich liegt und trotzdem keine Vollladung angezeigt wird, ist die entsprechende LED am Ladegerät defekt. Das Ladegerät muss ausgetauscht werden.

Für die Motorsteuerung befinden sich auch an den Bremsen Sensoren. Wird der Sensor beschädigt, fällt die Motorunterstützung aus.

Der Motor hat einen sehr großen Durchmesser, so dass der Platz zwischen Nabe und Felge eng ist. Das ist an sich kein Problem, allerdings wird dadurch das Aufpumpen nicht einfacher. Pumpen mit Manometer, deren Kopf in den verbleibenden Platz passt, sind selten. Folgende Möglichkeiten bieten sich u.a. an:

 

Zurück zum Anfang




©2010 - letzte Aktualisierung: 04.12.2016
birdy-freunde.de

www.birdy-freunde.de/birdy/hybrid.html - ausgedruckt am 27.07.2017